Analysieren und bewerten Sie ein Bildungsmedium.

Sie haben die Möglichkeit, ein Lehr-Lernmittel zu bewerten, an einer Gruppenevaluation eines Bildungsmediums teilzunehmen sowie bereits vorhandene Bewertungssergebnisse zu laden. Nutzen Sie dazu das Menü am linken Bildschirmrand.

Analysieren beziehungsweise evaluieren Sie ein Lehr-Lernmittel.

Sie erhalten im Anschluss einen 12-stelligen Code mit dem Sie Ihre Bewertung teilen und erneut aufrufen können.

Nehmen Sie an einer Gruppenevaluation teil.

Sie benötigen zur Teilnahme an einer Gruppenevaluation Ihren 10-stelligen Gruppencode.


Legen Sie hier eine neue Gruppenevaluation an.

Geben Sie hier die Basisdaten des Lehr-Lernmittels ein, die für alle Teilnehmer*innen übernommen werden. Sie erhalten nach Abschluss einen 10-stelligen Gruppencode, mit dem Sie andere Teilnehmende zu Ihrer Gruppenevaluation einladen können.

Wie lautet der Name des Lehr-Lernmittels?
Bitte geben Sie den Link zum Lehr-Lernmittel an (optional)?
Welchem Fach ist das Lehr-Lernmittel zugeordnet?
Welcher Schulart ist das Lehr-/ Lernmittel zugeordnet?



Es wurde erfolgreich eine Gruppenevaluation angelegt. Bitte kopieren Sie den angegebenen Code und geben diesen an die weiteren Teilnehmer*innen weiter. Sie können direkt fortfahren und Ihre eigenen Bewertung vornehmen, wenn Sie möchten.

Laden Sie die Ergebnisse einer Gruppenevaluation mittels Ihres Gruppencodes (10-stellig).

Laden Sie die Ergebnisse einer Einzelevaluation mittels Ihres Einzelcodes (12-stellig).



Ihre Daten in visualisierter Form finden Sie links unter "Auswertung"

Wir hoffen, Ihre Bewertungen helfen Ihnen bei der Entscheidung über die Nutzung des Bildungsmediums in Unterricht und Schule.

Name des Lehr-Lernmittels

Ihr Abrufcode

Verlinkung

Schulart

Fach

Datum

Anmerkungen

Ihre Bewertungen werden in dieser Darstellung in absteigender Reihenfolge - der Wertigkeit nach - visualisiert. Während 0 für nicht bewertbar steht, repräsentieren 1 = trifft nicht zu, 2 = trifft weniger zu, 3 = trifft mehr zu und 4 = trifft voll zu. Diese Indexierung gilt für alle Auswertungen.














Curriculum & Bildungsstandards

Die Items Curriculum und Bildungsstandards beziehen sich auf eine transparente Ausrichtung des Lehr- und Lernmittels an gültigen Curricula sowie geltenden Bildungsstandards. Dies betrifft beispielsweise die fach-, stufen- und jahrgangsbezogenen Ziele, angepasst an den Kompetenz- sowie Anforderungsbereichen deutscher Bildungsstandards.

Diskursive Positionierung

Die Items Interessensgeleitete Themenführung / Positionierung, Transparenz, Werbliche Elemente und Heterogenität / Gender widmen sich der diskursiven Positionierung des Lehr- und Lernmittels. Dies umfasst etwa die Objektivität der Ressource, die multiperspektive Aufarbeitung der behandelten Thematik, Transparenz bezüglich der Motive der verfassenden Person sowie das Vorhandensein von werblichen Elementen. Zudem fokussiert das Item Heterogenität / Gender mögliche Zuschreibungen auf soziale oder gesellschaftliche Umwelten und das Maß an kultureller Diversität.

Makrodidaktische Fundierung

Die Items Handlungsorientierung, Lebensweltlichkeit, Reflexion / Urteilsfähigkeit und Multiperspektivität / Kontroversität bilden den Bereich der makrodidaktischen Fundierung. Im Fokus stehen somit die Fragen, ob aktiv Wissensstrukturen erschlossen, ein Lebensweltbezug hergestellt, Prozesse der Selbstrefelexion gefördert sowie aktuelle Themen sowohl multiperspektivistisch als auch kontrovers diskutiert werden.

Mikrodidaktische Fundierung

Die Items Methodenpluralität, Multimedia / Multimodalität, Medienkompetenz, Differenzierung und Barrierefreiheit / Inklusion zeichnen die mikrodidaktische Fundierung aus. Neben der Variation in der verwendeten Methodik und der Medialität setzt sich dieser Bereich außerdem mit der Förderung der Medienkompetenzen, der Rücksichtnahme auf Heterogenität in der Schülerschaft sowie der Barrierefreiheit beziehungsweise der Inklusion von benachteiligten Gruppierungen auseinander.

Kognitive Strukturierung

Die Items Transfer- und Anwendungsorientierung, Prozessorientierung (Kumulation) und Lernwegunterstützende Elemente (Scaffolding repräsentieren den Bereich der kognitiven Strukturierung. Im Vordergrund der Ressource steht nicht nur der Transfer sondern auch der kumulative Aufbau von Wissen, Fertigkeiten und Kompetenzen. Lernwegunterstütztende Elemente sind systematisch an entsprechenden Schlüsselstellen des Lehr- und Lernmittels aufzufinden.

Bild- und Textkomposition

Die Items Sprachlichkeit, Bildsprache beziehungsweise Additive Kommunikation (Anreicherung) lassen sich zum Bereich der Bild- und Textkomposition vereinen. Direkte, klare Formulierungen, ergänzende bildliche sowie zusätzliche Elemente runden das Lehr- und Lernmittel professionell ab.

Aufgabendesign

Die Items Sequenzierung, Aktivierung und Multiple Lösungswege befassen sich mit der sinnvollen didaktischen oder fachlichen Abstimmung der Aufgaben, der lernpsychologischen Aktivierung der bearbeitenden Person sowie der Möglichkeit unterschiedliche Lösungswege zur Klärung eines Sachverhalts zu nutzen.

Anwendungstransparenz

Der Bereich der Anwendungstransprenz setzt sich aus den Items Didaktisches Konzept und Rahmenbedingungen zusammen. Die vorliegende Kategorie klärt, ob das Lehr- und Lernmittel Informationen über dessen didaktische Konzeption sowie über dessen Rahmenbedingungen, wie etwa den zeitlichen Umfang oder die technischen Voraussetzungen, enthält.